Zwillingskinderwagen welches Auto

Ideales Auto für Zwillingskinderwagen Transport

Zwillingskinderwagen welches Auto

Zwillingskinderwagen welches Auto

Nicht immer rechnet man gleich mit doppeltem Familienzuwachs. Die Schwangerschaft mit Zwillingen ist nicht vorhersehbar. Neben einem Zwillingskinderwagen muss meist auch ein neues Auto angeschafft werden nach der Geburt. Denn das bisher vorhandene Auto hat einen viel zu kleinen Kofferraum. Das klassische Stadtauto und der Sportflitzer sind vom Kofferraum her gesehen viel zu klein. Hier muss schon ein etwas größeres Auto her. Selbst wenn der Zwillingswagen später als Zwillingsbuggy genutzt wird muss der Kofferraum so groß sein, dass eben die doppelte Menge an Kinderwagen reinpasst als sonst üblich. Doch gerade für Familien mit einem hohen Anspruch auf viel Kofferraumvolumen haben die großen Marken ein breites Angebot an Fahrzeugmodellen für Familien. Da viele Verbraucher aber trotz dieses ganz bestimmten Bedarfs großen Wert legen ein Modell von einem bestimmten Hersteller zu kaufen, sollte ein markeninterner Vergleich durchgeführt werden, wenn es um das Kofferraumvolumen geht. Neben dem Raumangebot im Kofferraum mit reichlich Platz für den Zwillingskinderwagen sollten natürlich auch der Preis und die Unterhaltskosten sein. Die mögliche Modellauswahl reicht von einem günstig und eher spartanisch ausgestatteten Hochdachkombi bis zu SUVs und Vans.

Kombis – die klassischen Familienautos

Familien entscheiden sich meist für ein Auslaufmodell, wo es deutliche Rabatte gibt oder für Jahreswagen, wo eben die Sache mit dem Kofferraumvolumen stimmt. Der Kombi ist dabei der Klassiker und bietet auch noch eine bequeme Laderampe. Dies ist gerade beim Verstauen von einem Zwillingskinderwagen sehr wichtig. Einen Kombi hat jede große Automarke in ihrem Sortiment. Und zwar gleich in mehreren Ausstattungen. Die Eltern von Zwillingen können hier vor allem auch auf Sondermodelle achten, die neben einem großen Kofferraum auch noch über

SUV und Van – nicht nur viel im Kofferraum

Fällt die Wahl auf einen SUV oder Van, ist auch noch die Komponente von den Käufern berücksichtigt worden, dass später neben den beiden Kindern auch noch Freunde mitgenommen werden können, da entsprechend viele Sitzplätze vorhanden sind. Im Vergleich zum Kombi oder zum Van ist der SUV allerdings von den Unterhaltskosten her nicht so günstig vom Preis-/Leistungsverhältnis her. Außerdem ist, da beim SUV von der Ausstattung her das Hauptaugenmerk eher auf den vorhandenen Sitzen liegt, der Kombi oder Van eine eher bessere Wahl. Dabei ist der Van noch einen Tick besser, da dessen Ausstattung und Einteilung von Grund auf für Familien konzipiert ist. Die Vans verbinden großen Stauraum mit einem angenehmen Sitzen.

Funktionen vorher prüfen

Bei den SUVs indes besteht die Möglichkeit, dass Sitze ausgebaut werden können. Dadurch kann bequem ein Zwillingswagen in den Kofferraum gegeben werden. Derartige Funktionen sollten vor dem Kauf natürlich geprüft werden. Ebenso ob das Fahrzeug über Schiebetüren verfügt. Auch dieses sind praktisch, wenn kleine Kinder mitfahren sollen.


Kommentare


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*